Aufbau-Set (Juni/Juli)

Weitere Infos zu den Sorten und eine detaillierte Übersicht, wie Deine Pflanzen sich entwickeln sollten, folgt in den kommenden Tagen.

damien-creatz-4xe0CA91Vf0-unsplash.jpg

"French Breakfast 2"

… ist ein hübsches, halblanges, zylindrisches, rotes Radieschen mit weißer Spitze.

Erntereif: nach ca. 4 - 6 Wochen - wenn die Knollen noch nicht zu groß sind. Sie müssen rechtzeitig geerntet werden, da sie sonst zu schossen beginnen, scharf oder pelzig werden.

Übrigens können auch die Blätter gegessen und z.B. in Mischsalaten verwendet werden.

 
Spinat_Schule_20180908_W5.jpg

"Vroeg Reuzenblad & Monnopa"

… hier haben wir eine “alte” und eine “moderne” Spinatsorte gemischt. Bereits am Saatgut kann man die Sortenunterschiede und damit den Züchtungsfortschritt erkennen. Spinat ist ein Blattgemüse. Geerntet und zubereitet werden also die Blätter.

Erntereif: nach ca. 6 - 9 Wochen

Du kannst einzelne Blätter als Rohkost genießen oder später den Spinat als ganze Pflanze ernten und zum Kochen verwenden.

 
IMG_3848 (1).jpg

Garten-Senfrauke

… Diese ist die echte Rucola und in der Küche ein selten gewordenes Kraut. Aus dem Handel kennen wir fast nur noch die “Wilde Rauke”, die eigentlich Schmalblättriger Doppelsame heißt.

Erntereif: nach ca. 1 - 2 Wochen

Du solltest die geernteten Blätter gleich in feuchte Tücher einschlagen, damit sie nicht welken - sofern Du sie nicht sofort verzehrst, . Als Pizzabelag eignet sie sich besser nach dem Backen, denn Hitze zerstört das pikante Aroma.