Tipps & Tricks

Balkon für die Aussaat vorbereiten

Standort auf dem Balkon

Wenn du Gemüse auf dem Balkon anbaust, solltest du darauf achten, dass es nicht zu sonnig ist.

Bei einem Südbalkon sollte für ausreichend Schatten gesorgt werden. Der Gemüseanbau auf einem Nordbalkon ist leider weniger aussichtsreich. Perfekt eignen sich Ost- oder West-Balkone.

Erde für die Pflanzkästen und Töpfe

Erde vom Vorjahr benutzen

Bevor du mit der Aussaat beginnst, solltest du die Erde in den Töpfen oder im Hochbeet nochmal etwas einebnen, falls Unebenheiten entstanden sind. Für den Fall, dass Erde ausgeschwemmt wurde, fülle nochmal neues, torffreies Substrat nach. Achte darauf, dass du das Gefäß nicht ganz voll füllst, damit nicht nochmals Erde ausgeschwemmt wird.

Lockere die Erde etwas auf und befeuchte sie, bevor du die Rillen ziehst. Die Beschreibung des Kornabstandes und der Saattiefe findest du auf dem jeweiligen Saatguttütchen.

Du musst also ansonsten nichts weiter mit der Erde machen, sondern kannst einfach das Substrat weiter nutzen.

Neue Erde benutzen

Es gibt praktische Rechner, mit denen du die entsprechende Menge ganz einfach berechnen kannst. Nur welche Erde ist eigentlich die beste?

Eine schöne Topferde sollte locker sein, nicht zu schnell austrocknen und die Pflanze über längere Zeit mit Nährstoffen versorgen. Hierfür eignen sich die natürliche Komposterde, Gemüseerde oder Universalerde. Um die Erde noch etwas aufzulockern, kannst du sie auch mit Sand mischen (Verhältnis: 2/3 Erde, 1/3 Sand). Die Erde sollte torffrei sein, damit die Umwelt geschont wird und Moore erhalten bleiben.

Pflanzkästen auf dem Balkon befüllen

Wie du deine Gefäße auf dem Balkon befüllen kannst, zeigen wir dir in diesem Video:

zurück zur übersicht