Auf der Mauer, auf der Lauer sitzt ne kleine Wanze

Das lIed kennt wohl jeder, aber hast Du schon mal eine gesehen? Ich nicht oder zumindest hätte ich sie nicht als Wanze erkannt. Ich bin froh, dass ich in Erfahrung bringen konnte, das sie es nicht auf meine Black Turtles abgesehen hat, sondern einfach nur zu Besuch kamm. Die Blätter meiner Bohne hat wohl davor schon jemand anderes angeknabbert.

Ich habe diese Woche mein Beet von Set 1 mal wieder ein bisschen auf Vordermann gebracht, die Vorher-Nachher Bilder). Ich habe fleissig geputzt und die Kartoffeln, die sich immer mehr ausbreiten etwas zusammen gefaltet. Jetzt sieht es fast wieder wie ein Beet aus. Die Kartfoffeln strahlen noch saftig grün, kaum ein vertrocknetes Blatt, welches bei mir endlich mal die Erntezeit einläuten könnte. Von den Black Turtles ernte ich jedoch bereits regelmäßig.

Wer mich wirklich mal wieder aufs Neue überrascht ist meine Canetti. Obwohl sie eher aussieht wie ein schweizer Käse mit all den zerlöchternen Blättern. Nun fängt sie jedoch oben an wieder auszutreiben und überall kann ich kleine Blüten entdecken. Das hätte ich ja nun nicht gedacht. Ich behalte das im Auge. Kann ich mich auf eine 2. Canetti-Ernte freuen?

Mein Set 2 bereitet mir jedoch etwas Sorgen. Von den 3 Reihen Spinat ist genaue´ eine Reihe aufgegangen. Die Ruake wächst langsam vor sich hin und die Radiesschen - ja, die sind meiner größte Sorge. Irgendwie scheinen sie in roten Spaghetti-ähnlicher Form über der Erde zu wachsen. Also irgendwie kommt mir das komisch vor. Ich bezweifel ernsthaft, das die noch was werden. >Ich könnte mir vorstelln, dass es am Boden liegt. Er ist die ganze Zeit steinhart, da kann ja auch kein Radieschen wachsen. ich habe den Boden in dem Beet für Set 2 weder umgegraben, noch gemulcht. Ist das vielleicht meine Quittung?

Julia