Bohnenmosaikvirus - was tun?

Vom Bohnenmosaikvirus befallene Pflanzen der Gartenbohne sind nicht heilbar. Vor allem bei hohen Temperaturen breitet sich Krankheit über das Blatt aus und erfasst schließlich die ganze Pflanze. Die Blätter sind nicht mehr eben und gleichmäßig grün. Zunächst fallen die mosaikartig verteilten Flecken auf, die Blätter sind kleiner, schmaler und verdreht. Schließlich werden sie gelb, vertrocknen und fallen schließlich ab. Der Ertrag ist deutlich geringer als bei gesunden Pflanzen. Übertragen werden die Viren über infiziertes Saatgut und durch Blattläuse. Befallene Pflanzen sollten vernichtet, können aber kompostiert werden.

Neuerdings gibt es gegen dieses Virus resistente Sorten, und auch die nahe verwandte Feuer- oder Prunkbohne wird nicht befallen.

 
Eva