Woche 2 nach Aussaat/Pflanzung

Kartoffeln:

  • Wenn die Kartoffeln erste Triebe bilden, diese mit Erde wieder leicht bedecken so dass sie gerade nicht mehr zu sehen sind. Dadurch bildet die Kartoffeln später mehr Knollen aus!

Bohnen:

  • Rankhilfe setzen

    Angeblich kann die Canetti-Bohne unter idealen Bedingungen bis zu zwei Meter hoch wachsen. Die Hülsen allein sollen ja schon bis zu einem halben Meter lang werden können. Wir sind gespannt. Um die empfindlichen Wurzeln nicht zu verletzen, geben wir den Stangenbohnen ihre Rankhilfe bereits jetzt.
    Hier findest Du eine Rankhilfen-Anbauanleitung.

  • ACHTUNG - eine kleine Korrektur (sie sei uns in der Pilotphase erlaubt):
    Die Canetti-Bohne benötigt nicht nur nach oben relativ viel Platz, sie wächst auch etwas ausladend. Zu benachbarten Pflanzen - auch der gleichen Sorte - daher gern etwas Abstand halten (20-40 cm). Entgegen unserer Zeichnung im Booklet ist es sinnvoll, die Canetti einzeln zu ziehen, eine je Stange. Kein Grund zur Sorge, falls Ihr sie enger oder zu mehreren gesät habt. Beobachtet, was bei einer und was bei mehreren Pflanzen je Rankhilfe passiert. Noch könnt Ihr die frisch gekeimten Bohnen aber auch vorsichtig umpflanzen: mit an den Wurzeln haftender Erde (Wurzelballen). Feuchtet den Boden zuvor gut an und passt auf, dass ihr die Wurzeln nicht verletzt. Wenn Ihr Glück habt, hat sie es nicht einmal gemerkt und wächst sofort weiter.

Hacken:

  • Hacken ist eine der wichtigsten Tätigkeiten, vor allem wenn man sparsam mit dem Wasser umgehen möchte. Dreimal Hacken spart einmal Wässern. Warum? Das verraten wir Euch noch. Beim Hacken wird der Boden rund um die Pflanzen oberflächennah gelockert. Für Töpfe und Balkonkästen sind lang gestielte, aber auch kurze Handhacken noch viel zu groß. Ihr könnt einfach eine alte Gabel nehmen oder einen Löffel platt hauen und als Hacke umfunktionieren. Wer gleich die Hände nimmt, wird besser “geerdet”.

  • ACHTUNG: erst hacken, wenn ihr wirklich sehen könnt wo Eure Gemüsepflanzen stehen.

Beobachten:

  • Kannst Du bereits Deine Gemüsepflanzen von Wildwuchs unterscheiden? Schau doch mal genau hin.

Wässern:

  • Wässen nur in Maßen. Macht vorab mal einen Test mit dem Finger. Steckt ihn in die Erde um zu schauen wie trocken sie wirklich ist. Zu viel Wasser fördert ggf. Wurzelkrankheiten.

Indoor, Hochbeet, BalkonJulia