Kartoffelpflanze abgebrochen und weggegammelt - ist sie noch zu retten?

Leider hat der Sturm eine Kartoffel auf meinem Balkon komplett zerstört, die Triebe sind alle abgebrochen und weggegammelt... dafür ist die andere schier explodiert. Ich frage mich, ob ich die irgendwie zurückschneiden muss, damit sie nicht nur oberirdisch wächst? Habt ihr da eine Idee?

Bei der abgeknickten Kartoffel bleibt zu hoffen, dass nochmal neue Triebe aus der Mutterknolle wachsen. Es ist nun wichtig, erstmal das befallene Laub ("weggegammelt“) und die befallenen Triebe zu entsorgen, damit der Erreger sich nicht gleich auf eventuell nachwachsende Triebe überträgt. Berichte gerne weiter, ob sich diese Kartoffel erholt hat.

Die andere Kartoffel erhöht durch die große Blattmasse auch ihre Photosyntheseleistung, und somit das Wachstum der Pflanze insgesamt. Wenn dann die Kartoffel geblüht hat und das Laub anfängt welk zu werden, gibt es einige Gärtner*innen die das Laub abknicken/schneiden und die Knollen noch einige Tage im Boden belassen. Aber wie gesagt, das solltet Du frühestens nach der Blüte machen und es ist kein zwingend notwendiger Arbeitsschritt. Falls Deine zweite Pflanze allerdings auch Fäulnisanzeichen aufweist solltest Du auch hier die befallenen Blätter beseitigen.

BalkonEva