Einmal hacken spart drei Mal gießen

Beim Vegetationsbeginn sollten eure Pflanzen gut mit Wasser versorgt werden. Grundsätzlich und danach empfehlen wir, nur zu wässern, wenn es absolut notwendig ist, denn Deine Pflanzen werden abhängig von der zusätzlichen Wasserzufuhr. Gießt Du häufig und wenig, bilden die Pflanzen oberflächliche Wurzeln aus, statt in die Tiefe zu wurzeln und dort nach Wasser zu suchen.

Vergiss das Hacken nach dem Wässern nicht! Warte bis das Wasser im Boden versickert und die oberste Schicht wieder etwas angetrocknet ist, sonst wird es matschig.

Warum nach dem Wässern hacken?
Beim Hacken durchtrennst Du die feinen Kapillaren im Boden, um die Feuchtigkeit im Boden zuhalten. In lockeren Böden kann das Wasser besser in tiefere Schichten einsickern, während bei verkrusteter Oberfläche das Wasser einfach oberflächlich abläuft. Einmal hacken spart drei Mal gießen!

Ein kleiner Tipp: Frisch gepflanzte Kartoffeln musst Du nicht wässern:
Kartoffeln müssen nicht gegossen werden, da sie ihrer Knolle genügend Wasser speichern. Nur wenn während der Knollenbildung Trockenheit herrscht, also dann, wenn die Pflanzen wachsen und blühen wollen, sind ausreichende, regelmäßige Wassergaben sinnvoll. Andernfalls fällt die Ernte gering aus.

Hochbeet, Garten, Balkon, IndoorEva